Home » Essen auf Reisen » Ein kurze Anekdote über das Essen von Krabben

Ein kurze Anekdote über das Essen von Krabben

So, oder ähnlich sah die Krabbe aus, die ich verspeisen durfte. Foto: © Downunderphoto - Fotolia.com
So, oder ähnlich sah die Krabbe aus, die ich verspeisen durfte. Foto: © Downunderphoto – Fotolia.com

Es war in Sri Lanka. Es war Mittag und ich war hungrig. Am Meer gibt es doch bestimmt gutes Seefood, dachte ich. Ich machte mich also auf in Richtung Strand. Dort befanden sich ein paar kleine Restaurants und Garstuben.

Ich konnte mich zuerst nicht entscheiden was ich essen soll. Vielleicht Krabben? Ich hatte noch nie solche Tierchen gegessen. Irgendwann entschied ich mich. Ja Krabben, mal etwas anderes.

An einer Garstube wurden sie angeboten. Ich nahm an einem Tisch Platz, bestellte mir etwas zu trinken und ein Portion Krabben. Nach einer Weile erhielt ich einen Teller, darauf war eine große Krabbe oder war es ein Krebs? Es war auf jeden Fall ein Tier mit einem harten Panzer, was den ganzen Teller in Anspruch nahm. Also eine Krabbe. Es sah sehr interessant aus und duftete auch sehr lecker. Ich fing also an das Panzertier zu essen. Das heißt ich versuchte es. Aber der Panzer war nicht zu knacken.

Ich ging zum Besitzer des Standes und erklärte ihm mein Problem. Er verschwand in seiner Hütte und kam kurze Zeit später mit den Werkzeugen zum Knacken der Krabbe zurück. Er legte sie mir auf den Tisch. – Es waren ein Hammer und eine Kombizange. Zuerst war ich etwas verdutzt, benutzte dann aber dieses ungewöhnliche Tischwerkzeug. In der Tat, damit konnte ich die Krabbe knacken und lies sie mir schmecken. Sie war wirklich vorzüglich, meine erste Krabbe.

Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen.Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Früchte auf einem Markt in Thailand © Volker Abels

Vegetarisch essen in Thailand – thailändisches Essen für Vegetarier

Vegetarisch essen in Thailand ist nicht nur Möglich, sondern ist auch traditionell durchaus verbreitet. Allerdings …

3 Kommentare

  1. Hallo Volker,

    wie war die Krabbe im Inneren beschaffen? Hast Du da vielleicht ein Foto davon?
    Tolle Webseite übrigens. Muß ich mal ein wenig schmökern 😉

  2. Na ja,

    an die Farbe kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber gut geschmeckt hat sie schon.
    Gruß
    Volker

  3. hey wohne in sri lanka die Krabben sind echt super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.