Home » Tipps & Infos » Mit dem Handy im Ausland telefonieren

Mit dem Handy im Ausland telefonieren

Vorsicht bei der Handynutzung im Ausland.

Viele Urlauber nehmen ihr Handy mit in den Urlaub, um immer erreichbar zu sein bzw. um Freunde und Familie in der Heimat schnell anrufen zu können. Auch auf das Surfen im Internet mit dem Handy, möchten die Reisenden nicht verzichten. Aber Achtung – wer sich vorher nicht informiert, kann eine teure Überraschung erleben.

© Udo Kroener - Fotolia.com
© Udo Kroener – Fotolia.com

Achten Sie bei Auslandeinsätzen des Handys besonders auf die Roaminggebühren. Ab 1 Juli sind die Kosten in den EU-Ländern zwar gedeckelt. Aber auch innerhalb der EU sind Sie nicht ganz auf der sicheren Seite, denn nicht immer funktioniert die Umstellung auf den EU-Tarif. Um wirklich sicher zu sein sollten Sie vor Ihrer Reise aktiv werden, Ihren Anbieter ansprechen und sich den entsprechenden Tarif einstellen lassen.

Seien Sie auch vorsichtig beim Verschicken von MMS-Fotonachrichten, denn die Gebühren für diesen Service sind innerhalb der EU noch nicht gedeckelt. Wenn Sie gern Handy-Schnappschüsse vom Strand nach Hause schicken, sollten Sie sich vor der Reise über die Kosten informieren.

Viele Urlaubsziele (auch in Europa) liegen außerhalb der EU. Hier ist also besondere Vorsicht angebracht.

Hohe Kosten beim Datenroaming

Besonders wachsam sollten Sie beim Datenroaming sein. Zwar gibt es auch hier eine Deckelung, die aber anders strukturiert ist, als beim normalen Telefonieren.

Durch die neuen EU-Regelungen werden Sie im Gegensatz zur Vergangenheit geschützt. Trotzdem entstehen noch recht hohe Kosten. Zwar werden Sie vom Anbieter per SMS informiert, wenn Sie beim Surfen die Kostengrenze von 40 EUR überschreiten und zudem wird bei 60 EUR Ihr Internetzugang deaktiviert. Das sind allerdings schon recht hohe Kosten.

Wenn Sie trotzdem weiter surfen möchten, müssen Sie beim Anbieter das Limit ändern. Dadurch werden allerdings weitere hohen Kosten beim Surfen entstehen.

Unbemerkte Einwahl ins Internet

Auch wenn Sie nicht aktiv im Internet surfen, können Kosten entstehen, mit denen Sie nicht gerechnet haben. Der Grund dafür ist, dass sich viele Smartphones automatisch, ohne dass Sie es bemerken, ins Internet einloggen und E-Mails, Statusmeldungen oder Push-Mails abrufen.

Das können Sie nur verhindern, in dem Sie während Ihres Auslandaufenthaltes die Datennutzung abschalten. So kann das Handy nicht mehr ohne Ihre Wissen ins Internet, Sie können aber weiter telefonieren und sind auch weiter erreichbar.

Wenn Sie also mit dem Handy ins Ausland reisen, sollten Sie sich vorher informieren, welche Kosten auf Sie zukommen. Alle Anbieter haben Listen, in denen die Roaminggebühren aufgeführt sind.


Simkarten im Reiseland kaufen

Eine alternative für viele Länder wäre auch die Verwendung von Simkarten des Reiselandes. Oft sind die Gebühren erheblich günstiger als die Roaminggebühren deutscher Anbieter.

Besonders einfach habe es die Nutzer von Handys mit Prepaidkarten. Sie können sich eine entsprechende Karte im Ausland kaufen und sofort nutzen.

Wenn Sie einen Vertrag mit einem Anbieter haben, müssen Sie Ihre Handy erst entsperren lassen. Das können Sie auch in vielen Ländern machen lassen, teilweise gegen eine Gebühr, teilweise kostenlos.

Besonders einfach funktioniert, aus eigener Erfahrung, der Kartentausch in Thailand. In den großen Supermärkten, auf Märkten, bei Straßenhändlern und in den überall im Land vorhanden 7/11 Supermärkten können Sie problemlos Simkarten kaufen. Die Telefonkosten nach Deutschlanden betragen nur ein paar Cent pro Minute.

Ähnliche Möglichkeiten wie in Thailand haben Sie auch in anderen Urlaubsländern. Deshalb empfehle ich Ihnen, sich vor der Urlaubsreise über die Möglichkeiten in Ihrem Reiseland zu informieren.

Die Links auf folgenden Internetseiten bieten Ihnen viele weitere Informationen zum Telefonieren mit Handys im Urlaub (besonders möchte Ich Ihnen die Seite smsmich.de empfehlen):

http://www.smsmich.de/Handy-im-Ausland

http://www.smsmich.de/Handy-im-Ausland/Handykosten-innerhalb-der-EU.php

http://www.teltarif.de/

http://www.call-magazin.de/handy-mobilfunk/handy-mobilfunk-tipps-tricks

http://www.derwesten.de/leben/reise/Kommentar-Vorsicht-bei-Handy-Nutzung-im-Ausland

http://www.derwesten.de/leben/reise/EU-schafft-Roaming-Kostendeckel-fuer-Handy-Gespraeche-im-Ausland-ab

http://www.tipps-tricks-kniffe.de/kostenfalle-handy-im-ausland

Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen.

Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Ankunft in Long Lelang © Volker Abels

Flugverspätung – ab wann ist ein Flug verspätet – bei Ausstieg oder Landung?

Viele Urlauber, Vielflieger und beruflich Reisende haben es schon erlebt: Das Warten auf den Flug. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.