Home » Fotografieren » Foto der Woche » Sonnenuntergang am Tonle Sap

Sonnenuntergang am Tonle Sap

Sonnenuntergang am Tonle Sap in Kambodscha
Sonnenuntergang am Tonle Sap in Kambodscha

Der Tonle Sap in Kambodscha

Grund meiner Reise nach Kambodscha war zunächst einmal die berühmte Anlage von Angkor Wat. Diese alte Stadt liegt nicht weit von Siem Reap entfernt. Siem Reap ist auch ein idealer Ort, um Touren in dieser Region zu unternehmen. Das können pauschal gebuchte Ausflüge* sein, oder aber auch individuelle Touren, beispielsweise mit einem Tuk Tuk.

Ein wirklich toller Ausflug führte mich zum Tonle Sap. Der Tonle Sap ist der größte See in Südostasien. Er hat eine Größe von 2600 bis circa 10.400 km². Wobei die Größe der Wasserfläche abhängig von der Jahreszeit ist.

In der Trockenzeit schrumpft der See, um sich während der Regenzeit, bedingt durch die großen Regenfälle und die damit verbundene Zufuhr von Wasser, durch die großen Flüsse in der Region, extrem auszudehnen. So kann es sein, dass der Tonle Sap sich bis zu 25.000 km² ausweitet und große Gebiete rum und den See überflutet.

Besonders beliebt – der Sonnenuntergang am Tonle Sap

Da ich den „berühmten“ Sonnuntergang am See erleben wollte, nutzte ich die Gelegenheit als Kontrastprogramm zu meinen diversen Tempeltouren im Angkor Wat, auch den Tonle Sap See zu besuchen.

Nachmittags wurde ich von einem Tuk Tuk Fahrer abgeholt. Nach einer gefühlten Ewigkeit, bei der das TukTuk über teilweise sehr holprige Straßen, die meistens nicht asphaltiert waren, durch viele Dörfer holperte, erreichten wir die Anlegestelle für die Boote.

Viel Verkehr am Tonle Sap

Dort herrschte ein ziemlicher Verkehr. Viele Boote lagen am Ufer, manche kamen von einer Tour zurück, andere starteten erst. Der Lärm war auch nicht ohne.

Nachdem ich über einige, der am Ufer verankerten Boote hinweg gekletterte bin, nahm ich in meinem privaten Boot Platz. Da ich allein im Boot war, konnte ich mir die besten Plätze aussuchen. 🙂

Nach einer Weile ging die Fahrt los. Es war schon ein gewisser Luxus eine private Tour zu starten. Die Fahrt war hochinteressant. Das Boot tuckerte vorbei an schwimmenden Dörfern, die eher aus Stellzenhäusern bestanden. Ich beobachtete die Menschen, die dort leben, die Fischer, die ihre Netze flickten. Die Kinder, die im Wasser schwammen oder die Menschen, die sich im Fluss wuschen. Er herrschte ein reges Leben am und auf dem Wasser.

Der See ein Meer?

Als der Fluss im See mündete, dachte ich erst an ein Meer. Der See wirkte riesig. So weit ich auch nur sehen konnte, Wasser. Es waren außer mir zunächst kaum andere Boote da. Eine angenehme Ruhe. Langsam ging die Sonne unter. Ein grandioser Sonnenuntergang! Er lockte dann doch immer mehr Boote an. Natürlich animierte mich dieses Schauspiel zum Fotografieren. Eines der Fotos dieses Abends ist mein Foto der Woche.

Werbung: Wer gerne eine geführte Tour zum Tonle Sap unternehmen möchte, findet vielleicht bei den unten angeführten Touren, die bei GetYourGuide* gebucht werden können, ein interessantes Angebot.

 


Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen.Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Wasserbüffel in einem Reisfeld © Volker Abels - foto-reiseberichte.com

Badender Wasserbüffel in einem Reisfeld bei Lampang – Thailand

Wasserbüffel bei Lampang Ende Februar besuchten wir den Wat Phra That Lampang Luang. Der Tempel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.