Home » Essen auf Reisen » Tsampa – ein wichtiges Grundnahrungsmittel in den Bergen von Tibet, Ladakh und Nepal

Tsampa – ein wichtiges Grundnahrungsmittel in den Bergen von Tibet, Ladakh und Nepal

Tsampa ist  ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Tibet, Ladakh und Nepal.

Die Menschen im Himalaya, die in großen Höhen von 3500 Meter und mehr leben, ernähren sich traditionell von Tsampa. Tsampa ist eine Art Mehl aus geröstetem Getreide, normalerweise Gerste, hin und wieder Weizen oder Reis.

Bergformation im Himalaya - Ladakh, hier ist Tsampa ein weit verbreitetes Nahrungsmittel. © Volker Abels
Bergformation im Himalaya – Ladakh, hier ist Tsampa ein weit verbreitetes Nahrungsmittel. © Volker Abels

Tsampa wird auf unterschiedliche Art, z.B. mit Milch, Tee oder Joghurt zubereitet. Man kann Tsampa gesüßt essen oder gesalzen, als dünnen Brei oder mit der Konsistenz eines Brotteigs. Tsampa kann auch gekocht werden.

Da Tsampa aus gerösteter Gerste besteht und damit nicht mehr roh ist, ist die Zubereitungsdauer nur kurz. Da die Gerstenkörner bereits geröstet wurden, kann Tsampa ohne weiteres ungekocht genossen werden. Zur Not kann man Tsampa einfach mit Wasser vermischen.

In Ladakh und Nepal habe ich Tsampa meistens mit Tee vermischt und Zucker dazu getan. Auf einem Fest gab es auch einmal Tsampabälle oder Klöße. Die waren zwar kulinarisch nicht ganz mein Fall, da die Bälle aber zu Chang (ein Gerstenbier) gereicht wurden, schmeckten sie nach einiger Zeit doch ganz gut.

Man kennt Tsampa nicht nur in Tibet sondern auch, unter anderem Namen, in Equador (Machica), auf den kanarischen Inseln (Govio oder Gofio), in Finnland (Talkkuna) und auch in Afrika, so zum Beispiel in Eritrea. Allerdings ist Tsampa in diesen Regionen fast in Vergessenheit geraten und häufig nur noch unter älteren Leuten bekannt.

Weitere Informationen zu Tsampa gibt auf folgenden Internetseiten:

www.tsampa.ch

de.wikipedia.org/wiki/Tsampa

www.blauer-planet.de/rez_files/Tsampa_Rezepte.pdf


Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen.Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Früchte auf einem Markt in Thailand © Volker Abels

Vegetarisch essen in Thailand – thailändisches Essen für Vegetarier

Vegetarisch essen in Thailand ist nicht nur Möglich, sondern ist auch traditionell durchaus verbreitet. Allerdings …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.