Home » Essen auf Reisen » Wie halten Sie es mit dem Essen auf Reisen?

Wie halten Sie es mit dem Essen auf Reisen?

Nudelsuppe in Thailand © Volker Abels
Nudelsuppe in Thailand © Volker Abels

Vor einiger Zeit verfolgte ich eine Diskussion ums Essen im Ausland.  Besonders in Thailand gibt es ja hervorragende Möglichkeiten diverse Speisen zu genießen. Schließlich gilt Thailand ja als ein Land, mit einer Küche (besser verschiedene Küchen) die als eine der besten der Welt gilt. In der Tat, selbst einfachste Gerichte an diversen Garstuben sind nicht selten kleine kulinarische Höhepunkte.

Allerdings gibt es eine recht große Anzahl von Urlauber, die Thailand besuchen, aber die „internationale Küche“ in Hotels und Restaurants dem landestypischen Essen vorziehen.

Das gilt nicht nur für Thailand, auch die Schnitzel und Currywurst-Schilder auf Mallorca, zeigen ja, dass viele Menschen auf bekanntes Essen nicht verzichten wollen und die einheimische Küche meiden.

Ich, für meinen Teil, gehöre zur Spezies der Touristen, die ziemlich viel ausprobieren. Sei es Schlange, Affe oder geröstete Insekten. Grade in Thailand esse ich zum großen Teil an kleinen Garstuben, die preiswerte und leckere Speisen anbieten.

Einfache Suppen oder schnelle Reis- oder Nudelgerichte sind meist lecker und sehr günstig. Ich liebe außerdem die gebratenen Hähnchenschenkel. Da kann kein „Chicken-Wing“ oder ein ähnliches Hühnerteil aus westlicher Fastfood-Grillerei mithalten.

Deutsche oder europäische Speisen esse ich auch hin und wieder, aber nur dann wenn ich ziemlich lang unterwegs bin. Eine Ausnahme gibt es aber bei mir. Zum Frühstück bevorzuge ich (wenn es geht) Kaffee und irgendetwas wie  Brötchen Toast etc.

Wie halten Sie es mit dem Essen?

Schreiben Sie doch einmal Ihre Erfahrungen mit dem Essen ins Kommentarfeld. Es muss nicht nur unbedingt Thailand sein.


Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen. Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Muara Lawa, Kutai Barat, Ost Kalimantan, Indonesien © W.A. Djatmiko

Durian – die Durianfrucht oder Stinkfrucht aus Südostasien

Wer in Südostasien reist, wird ihr bestimmt schon einmal begegnet sein, der Durianfrucht. Man nennt …

Ein Kommentar

  1. Um bei Thail. zu bleiben.

    In diesem Land sind die Speisen fantastisch, nur nach rund 2 Wochen stellt sich bei mir ein Koriander-Verdruss ein. Da kann ich dieses Gewürz nicht mehr schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.