AlgarvePortugal

Portugal Tavira Altstadt an der Algarve

Portugal Tavira - Bunte Häuser in der Altstadt
Bunte Häuser in der Altstadt

Portugal Tavira Altstadt Besuch und Spaziergang am Fluss Gilão

Fahr nach Tavira, es lohnt sich. So oder ähnlich habe ich es gelesen. Da wir mit einem Mietwagen an der Algarve unterwegs waren, fiel der Entschluss schnell. Lass uns die Stadt mal ansehen. Genau das machten wir. Wir lieben es ja durch Altstädte zu schlendern. Kleine, verwinkelte Gassen, alte Häuser, die manchmal einen gewissen maroden Charme ausmachen und die oft besonders auch in Portugal sehr farbig sind, gefallen uns besonders gut.

Ein Café in der Altstadt von Tavira
Café in der Altstadt

So verlief auch unser Tavira Altstadt Besuch. Wir waren im November dort und es war ideal. Das Wetter war perfekt: Die Sonne strahlte und über 20 Grad an der Algarve im November sind sehr angenehm. Außerdem war es (außerhalb der Hochsaison) entspannend ruhig in der Stadt. Ideal für ein gemütliches Schlendern durch die Altstadt. Wir beschränkten uns bei unserem Besuch in Tavira auf die Altstadt und das Ufer des Gilao mit seinen Brücken. Dort säu­men Cafés und Restaurants das Ufer des Flusses, was natürlich die Attraktivität steigert.

Gassen und bunte Häuser in Tavira
links: eine gepflasterte Gasse – rechts: ein in gelb und weiss gestrichenes Haus

Zunächst aber ein paar Informationen zur Stadt:

Informationen zu Tavira in Portugal

Tavira liegt im südöstlichen Teil Portugals, im Bezirk Faro (Algarve), nahe der Grenze zu Spanien. Die Stadt hat etwa 26000 Einwohner. Bekannt ist sie außerdem für viele Brücken, die den Gilão-Fluss überqueren. Tavira ist eine der ältesten Städte Portugals, die nachweislich schon in vorrömischer Zeit besiedelt war. Sie wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. von den Phöniziern gegründet und war in der Römerzeit ein wichtiger Handelshafen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war die Stadt auch ein bedeutender Fischerhafen.

Ein mit Kacheln versehenes Haus
Ein mit Kacheln versehenes Haus

Heute ist Tavira, besonders zur Hauptsaison ein beliebtes Touristenziel. Die gepflasterten Straßen, historische Denkmäler und eine Reihe malerischer Plätze laden zum Erkunden der Stadt ein. Zu den touristischen Attraktionen gehören einige Kirchen, Museen, Schlösser und archäologische Stätten. Außerdem gibt es Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien wie Angeln, Segeln, Windsurfen und Kajakfahren. Etwas außerhalb der Stadt liegen tolle Strände mit kristallklarem Wasser.

Ein kleiner Stadtrundgang durch Tavira, die Stadt an der Algarve

Kacheln und Tauben
Links: Ausschnitt einer mit Kacheln und religiösen Motiven versehenen Hauswand – rechts: Tauben sitzen vor einem Fenster – auch hier sind farbige Kacheln verarbeitet worden

Da wir mit einem PKW unterwegs waren, suchten wir uns am Rande der Altstadt einen Parkplatz. Von dort aus schlenderten wir durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und erfreuten uns an den farbenfrohen Häuser. Diese farbigen Häuser haben wir schon in einigen Städtchen gesehen und sie begeistern uns immer wieder.

Neben kleinen Läden, die lokales Kunsthandwerk und Souvenirs anbieten, finden sich immer wieder auch Straßencafés oder Restaurants. Also Orte um zu entspannen.

Eines der vielen Cafés in der Stadt
Eines der vielen Cafés

Unsere kleine Tour führte uns über den Platz der Republik (dort befindet sich der Stadtpalast und mehrere historische Kirchen) und brachte uns an das Ufer Rio Gilão. Dort überquerten wir die bekannte Römerbrücke Ponte Romana in Tavira. Wir verbrachten eine ganze Zeit lang an diesen Ort. Der Blick auf den Fluss, die Cafes und Restaurants am Ufer – einfach schön.

Eines der Restaurants am Fluss Gilao
Eines der Restaurants am Fluss Gilao

Möchtest du gezielt historische Bauten und Sehenswürdigkeiten ansehen habe ich ein paar von ihnen mal aufgezählt:

Sehenswürdigkeiten in Tavira

In Tavira kannst du einiges an historischen Sehenswürdigkeiten erkunden. Wie erwähnt war sie in der Vergangenheit eine Fischerstadt von Bedeutung. Die Zeiten sind (auch aufgrund von Überfischung) vorbei. Aber die Stadt hat durch ihre historische Entwicklung einige Sehenswürdigkeiten und einen Charme, der sie attraktiv macht.

Römerbrücke Ponte Romana in Tavira

Römerbrücke Ponte Romana in Tavira
Ein weitere Blick auf die Römerbrücke Ponte Romana in Tavira

Besonders auffällig ist die römische Brücke Ponte Romana. Sie soll im ersten Jahrhundert n. Chr. von den Römern erbaut worden sein. Sie überspannt den Fluss Gilao auf einer Länge von ca. 150 Metern und ist eine der ältesten noch erhaltenen Brücken in Portugal. Das siebenbogige Bauwerk besteht aus Granitblöcken, die in den nahe gelegenen Bergen abgebaut wurden. Seine Konstruktion hat sich seit über zweitausend Jahren bewährt.

Das Kastell von Tavira (Castelo de Tavira)

Die Festung von Tavira ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Sie befindet sich am Ostufer des Flusses Gilao und wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert von König Alfonso III. erbaut, um sein Königreich gegen spanische Eindringlinge zu verteidigen. Die Festung wurde in einer einzigartigen Dreiecksform errichtet und verfügt über drei beeindruckende Türme entlang der Mauern. Im Inneren können Besucher die Ruinen einer alten Kapelle besichtigen und die Aussicht von einem der Türme aus bewundern. Heute dient das Kastell als Museum und Touristenattraktion.

Kirche Santa Maria de Castelo (Igreja de Santa Maria do Castelo)

Portugal Tavira - die Kirche Santa Maria de Castelo (Igreja de Santa Maria do Castelo)
2 Türme der Kirche Santa Maria de Castelo – im Vordergrund ein Teil der Festung

Die Kirche Santa Maria de Castelo ist eine beeindruckende Sehenswürdigkeit in Tavira. Die Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist eine beliebte Attraktion für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Ihre beeindruckende Steinfassade und die komplizierten Details machen sie zu einem der beliebtesten Wahrzeichen von Tavira. Im Inneren beherbergt die Kirche zahlreiche Kunstwerke, darunter Fresken und Skulpturen aus verschiedenen Epochen. Die Kirche verfügt außerdem über zwei Glockentürme, die jeweils ihren eigenen Stil haben.

Wasserturm mit einer Camera Obscura

Auf dem Alto de Santa Maria, dem höchsten Punkt Taviras, steht ein alter Wasserturm. Als er nicht mehr benötigt wurde, sollte er abgerissen werden. Bei einem Referendum sprachen sich allerdings über die Hälfte der Bevölkerung für dessen Erhalt aus. Es wurde eine neue Nutzung gesucht – und gefunden. Der Turm ermöglicht den Besuchern einen Blick über die Stadt und enthält mit einer Camera Obscura ein interessantes Highlight. Durch einen drehbaren Spiegel werden Live-Bilder von der Stadt und der Umgebung auf eine Leinwand projiziert. Mehr Infos dazu auf der offiziellen Seite.

Coreto Garten (Jardim do Coreto)

Der Jardim do Coreto im Herzen von Tavira ist ein wunderschöner und ruhiger Park, der sich perfekt für einen ruhigen Spaziergang eignet. Er ist von kopfsteingepflasterten Straßen und historischen Gebäuden umgeben, was ihn zu einem excelenten Ort macht, um die Stadt zu erkunden und zu genießen. Der Park selbst ist mit üppigem Grün, farbenfrohen Blumen und sprudelnden Springbrunnen gefüllt. In der Mitte des Parks befindet sich ein kleiner Teich. Jardim do Coreto ist ein idealer Ort, um eine Pause von den Sehenswürdigkeiten zu machen.

Kapelle Ermida de São Sebastião in Tavira

Kappelle Ermida de São Sebastião
Kapelle Ermida de São Sebastião

Die Kapelle wurde im 17. Jahrhundert erbaute und im 18. Jahrhundert im Barockstil umgebaut. Sie besitzt eine beeindruckende Fassade mit einem geschwungenen Giebel, zwei Glockentürmen und einer großen Fensterrose. Im Inneren sind die Wände mit bemalten Kacheln geschmückt, die religiöse Szenen aus dem Leben des Heiligen Sebastian darstellen, während die Decke mit Fresken verziert ist, die Engel und andere biblische Figuren zeigen. Die Kapelle beherbergt auch eine beeindruckende Orgel mit über 30 Pfeifen sowie einen herrlichen Altar aus Marmor und Bronze.

Kirche Misericórdia (Igreja da Misericórdia)

Die Kirche Misericórdia in Tavira ist ein beeindruckendes Beispiel für die religiöse Architektur der Stadt. Sie wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Im Inneren kann der Besucher die kunstvoll bemalte Kuppel und die detaillierten weiß-blauen Kachelarbeiten bewundern, die verschiedenen Werke der Nächstenliebe darstellen. Sie illustrieren und schmücken die Innenwände der Kirche.

Häuser am Fluss Gilao
Häuser am Fluss Gilao

Welche Anreisemöglichkeiten gibt es nach Tavira?

Die Anreise nach Tavira kannst du auf verschiede Weise durchführen. Mit dem Flugzeug ist der internationale Flughafen Faro die nächstgelegene Option und liegt etwa 37 km von Tavira entfernt. Von hier aus kannst du mit einem Auto oder einem Taxi nach Tavira starten. Alternativ kannst du auch einen Bus vom Flughafen nach Tavira nehmen. Diese Fahrt dauert etwa 90 Minuten.

Wenn du selbst mit dem Auto in Portugal unterwegs bist, kannst du Tavira über die Autobahn A22 erreichen, die die Stadt mit den großen portugiesischen Städten wie Faro und Lissabon verbindet.

Möchtest du mit dem Zug anreisen, gibt es regelmäßige Verbindungen zwischen Tavira und größeren Städten wie Lissabon und Porto. Die Fahrt von Lissabon dauert rund 4,5 Stunden. Von Porto dauert es mit dem Zug in etwa 7,5 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Fahrt mit der Fähre von Spanien aus. Es gibt mehrere Unternehmen, die Fährverbindungen über die Grenze zwischen Spanien und Portugal anbieten und regelmäßig nach Tavira fahren.

Verziertes Haus in Tavira
Verziertes Haus in Tavira

Fazit – Tavira Stadt an der Algarve

Wir hatten Tavira für einen Tagesausflug geplant. Letztendlich waren wir nur ein paar Stunden dort und haben das Stadtzentrum, die Altstadt von Tavira und vor allem das Ufer des Rio Gilão besucht. Wunderschöne Häuser, ein angenehmer Flair am Ufer und tolles Wetter – ja, uns hat es sehr gut gefallen. Lohnt sich der Besuch? Tavira bietet einiges an Sehenswürdigkeiten und eine schöne Altstadt – und die Stadt ist nicht so überlaufen. Da soll auch in der Hauptsaison so sein. In Tavira gibt es aber auch, wie wir inzwischen erfahren haben, einige schöne Strände. Bei einem zukünftigen Besuch werden wir uns sicherlich auch die Strände näher ansehen. Also, ein Besuch lohnt sich durchaus.

Ein altes Haus in der Altstadt
Ein altes Haus am Rande der Altstadt

Tavira mit dem Tuc Tuc erkunden?

Manchmal hat man ja keine Lust zu laufen. Zumindest mir geht es ab und zu mal so. Gerne sitze ich dann zusammen mit meiner Frau in einem Cafe (am besten in der Nähe eines belebten Platzes o.ä.) und beobachte das Geschehen bei einem Cappuccino oder Kaffe. Der Nachteil dabei ist, wir sehen dann nicht so viel von der Stadt.

Wenn du auch mal keine Lust hast zu gehen, aber trotzdem die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen möchtest, könnte doch eine Tuc Tuc Tour eine Idee sein. Auch in Tavira befinden sich Anbieter für Tuc Tuc Touren. Vielleicht wäre das ja etwas für dich.

Sieh dir so eine Privattour doch bei GetYourGuide* an.
Interessante Türen in der Altstadt
Interessante Türen in der Altstadt

Unterkünfte in Tavira finden

Wenn du ein Hotel in Tavira suchst oder eine andere Unterkunft kann ich wie immer Booking.com* empfehlen. Auf dieser Seite gibt es eine gute Auswahl an Unterkünften in unterschiedlichen Preiskategorien. Seit einigen Jahren buchen wir auch regelmäßig dort unsere Unterkunft.

Hinweis für Links mit Sternchen (*) Dabei handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerprogramm Link), das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, gibt es eine Provision für Foto-Reiseberichte. Partnerprogramme sind eine faire Angelegenheit. Bei einem Kauf oder einer anderen Aktion, erhält der Webseitenbetreiber, hier Foto-Reiseberichte, eine kleine Vergütung. Die Kunden bezahlen den gleichen Preis für die Ware, als wenn sie den Artikel direkt beim Händler kaufen würden.

Skyscanner

Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen. Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"