ThailandTipps & Infos

Trekking in Nordthailand – Tipps für eine Trekking-Tour in Thailand

Viele Touristen verbinden ihren Besuch in Nordthailand mit einer kleinen Trekkingtour. Im Allgemeinen dauern diese geführten Touren  2-3 Tage. Übernachtet wird dabei in einfachen Hütten in den Dörfern der Bergbevölkerung.

Berglandschaft in Nordthailand © Volker Abels
Berglandschaft in Nordthailand © Volker Abels

Die meisten dieser Touren sind so organisiert, dass die Trekker nur wenig Gepäck mit sich führen müssen. Für Verpflegung, meist einfache aber schmackhafte Gerichte, sorgen die Führer. In den Unterkünften liegen Schlafsäcke und Matten bereit.

Letztendlich brauchen die Trekker nichts weiter mitzunehmen als ihre Kleidung, einen kleinen Rucksack, etwas Waschzeug und eine Trinkflasche. Als Schuhwerk reichen, meiner Meinung nach, Joggingschuhe.

Obwohl die Schlafsäcke gestellt werden, kann ich aus persönlichen Erfahrungen nur empfehlen, einen eigenen Schlafsack mitzunehmen. Denn nach meiner Erfahrung taugen die gestellten Schlafsäcke*ir?t=abshop 21&l=ur2&o=3 (unabhängig vom Verschmutzungsgrad) nicht viel. Zumindest haben meine “Mittrekker” bei meiner letzten Tour im Februar ziemlich gefroren.

Besonders im Winter kann es, auch bei Trekkingtouren in Thailand, ziemlich kühl werden. In manchen Jahren gehen die Temperaturen bis an den Nullpunkt oder sogar darunter.

Eine Alternative (falls der Schlafsack nicht während der ganzen Reise mitgeschleppt werden soll) wäre evtl. die Kombination von Inlett und einer Wolldecke, die man sich vor Ort kaufen könnte und nach Ende der Tour vielleicht verkauft oder verschenkt. So ein Inlett (praktisch für die Reise, auch bei Amazon* erhältlichir?t=abshop 21&l=ur2&o=3) könnte dann weiter gute Dienste in warmen Gefilden leisten.

Wer etwas bequemer liegen möchte, sollte sich auch eine Liegematte bzw. Isoliermatte (bei Amazon*)ir?t=abshop 21&l=ur2&o=3 mitnehmen (z.B. eine aufblasbare Matte von Therm-A-Rest*)ir?t=abshop 21&l=ur2&o=3, denn häufig sind die gestellten Schlafmatten recht dünn.

Wer sich dann so ausgerüstet auf die Tour macht, wird sie sicherlich sehr genießen.

Selbstaufblasende Isomatten von Threm-A-Rest bei Amazon*ir?t=abshop 21&l=ur2&o=3

Outdoor und Klettern mit Bergfreunde.dego

Hinweis für Links mit Sternchen (*) Dabei handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerprogramm Link), das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, gibt es eine Provision für Foto-Reiseberichte. Partnerprogramme sind eine faire Angelegenheit. Bei einem Kauf oder einer anderen Aktion, erhält der Webseitenbetreiber, hier Foto-Reiseberichte, eine kleine Vergütung. Die Kunden bezahlen den gleichen Preis für die Ware, als wenn sie den Artikel direkt beim Händler kaufen würden.

Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen. Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"