Home » Tipps & Infos » Der Internationale Führerschein – wo und wann wird er benötigt?

Der Internationale Führerschein – wo und wann wird er benötigt?

Was ist so ein Internationaler Führerschein überhaupt, und wann wird er benötigt? Braucht man ihn wirklich, den Internationalen Führerschein?

Straßenverkehr in Thailand © Volker Abels
Straßenverkehr in Thailand © Volker Abels

Diese Fragen tauchen so oder in ähnlicher Form immer wieder in diversen Reiseforen auf. Besonders in Asien, z.B. in Thailand, werden Fahrzeuge auch häufig ohne die Vorlage eines Führer- scheines vermietet. Wer darauf spekuliert bei einer Kontrolle mit einem kleinen Bakschisch die Situation zu regeln, begibt sich auf ganz schön dünnes Eis.

Sicherlich wird man im Einzelfall mit dieser Methode durchkommen, aber bei einem Unfall sieht die Situation schon ganz anders aus. Deshalb ist es sinnvoll sich auf jeden Fall einen Internationalen Führerschein, für die Länder die ihn Verlangen, zu besorgen.

Was ist der Internationale Führerschein?

Er ist ein Zusatzdokument zum nationalen Führerschein. Der Internationale Führerschein soll der Polizei im Ausland bei einer Überprüfung die Arbeit erleichtern. Sie kann dann z.B. leichter erkennen, ob Sie auch berechtigt sind Ihr Fahrzeug zu führen. Die Gültigkeit des Internationalen Führerscheins ist auf 3 Jahre beschränkt. Eine Verlängerung ist leider nicht möglich.
Sie benötigen immer beide Dokumente – Führerschein und Internationalen Führerschein.

Wo benötige ich den Internationalen Führerschein?

Generell wird der Internationale Führerschein für Fahrten außerhalb der EU empfohlen. Innerhalb der EU genügt der Deutsche Führerschein.
Auf folgender Internetseite sind die Länder aufgeführt, für die der Internationale Führerschein benötigt wird:

Übersicht, in welchen Ländern ein Internationaler Führerschein erforderlich ist.

Wo kann ich den Internationalen Führerschein erhalten?

Sie können den Internationalen Führerschein bei den Straßenverkehrsämtern Ihrer Gemeinde (Führerscheinstelle) beantragen. Teilweise nehmen auch Bürgerämter die Anträge entgegen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein und was benötige ich für die Beantragung des Internationalen Führerscheins?


Für den Antrag benötigen Sie Ihren Deutschen Führerschein und ein biometrisches Lichtbild ohne Kopfbedeckung (manchmal möglicherweise 2 Lichtbilder). Außerdem Ihren Personalausweis bzw. Pass. Wenn Sie keinen Personalausweis besitzen und mit einem Reisepass den Führerschein beantragen möchten, sollten Sei ein aktuelle Meldebestätigung Ihrer Gemeinde vorlegen. Falls keine vorhanden ist, könnte eine Meldeabfrage erfolgen, die zusätzliche Gebühren (ca. 8,00 Euro) kosten kann.

Wenn Sie den Internationalen Führerschein beantragen, liegt die Gebühr dafür meistens um die 15 Euro (12,20 bis 16,30 Euro).

Um die den Arbeitsablauf zu beschleunigen bieten vielen Ämter die Möglichkeit an, das Antragsformular aus dem Internet herunter zuladen. Man kann dann in Ruhe zuhause die Formulare ausfüllen.

In der Regel können Sie den Internationalen Führerschein sofort, nach Zahlung der Gebühren, mitnehmen.

Achtung: Sollten Sie noch den alten grauen oder rosafarbenen Führerschein besitzen oder einen DDR-Führerschein, wenn Sie einen Internationalen Führerschein beantragen, erfolgt mit der Ausstellung des Internationalen Führerscheines automatisch ein Umtausch Ihres alten Führerscheines in einen (neuen) EU-Führerschein im Scheckkartenformat. Es fallen dabei zusätzliche Gebühren an (in Frankfurt z.B. 24,00 Euro).

Die Ausstellung eines Internationalen Führerscheins bei gleichzeitigem Umtausch des nationalen Führerscheins kann nur persönlich beantragt werden. Eine Bevollmächtigung Dritter ist normalerweise nicht möglich.

In diesem Fall benötigen die Straßenverkehrsämter relativ viel Zeit. Deshalb sollte der Antrag mindestens 5 Wochen vor dem geplanten Auslandsaufenthalt gestellt werden.

Wenn die Zeit schon knapp ist kann auch kurzfristig der Antrag gestellt werden. Dies geht allerdings nur bei der Führerscheinstelle. In diesen Fällen werden erhebliche Mehrkosten entstehen.

Wenn Sie Ihren neuen Führerschein nach Hause geschickt haben möchten, muss der bisherige Führerschein bei Antragstellung abgegeben werden. Für den Zeitraum der Bearbeitung wird dann ein vorläufiger Führerschein ausgestellt. Hierfür werden zusätzliche Gebühren erhoben (ca. 5,00-6,00 Euro). Die Ausstellung vorläufiger Führerscheine kann allerdings nur bei der Führerscheinstelle erfolgen.

Wie man sieht funktioniert die Beantragung eines Internationalen Führerscheins besonders einfach, wenn man den Scheckkarten-Führerschein mitbringt, bei den anderen Varianten ist der Aufwand um einiges höher.

Als ich das letzte Mal den Internationalen Führerschein beantragt hatte, dauerte die gesamte Prozedur, nicht länger als 20 Minuten. 


Hier noch ein paar Links zum Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_F%C3%BChrerschein

http://www.berlin.de/labo/fuehrerschein/dienstleistungen/antragfs.html

http://www.behoerdenwegweiser.bayern.de/dokumente/aufgabenbeschreibung/5888591642

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=703665&_ffmpar[_id_inhalt]=58340

http://www1.adac.de/Recht_und_Rat/Fuehrerschein/Internationaler_Fuehrerschein/default.asp

Booking.com

Über Volker Abels

2010 habe ich foto-reiseberichte.com ins Leben gerufen. Reisen und Fotografieren sind meine großen Interessen. Außerdem mag ich (abgesehen von meiner Frau) Fußball (BVB :-)) an Webseiten basteln, im Internet surfen sowie ab und zu selber Sport treiben. Wenn ich Zeit übrig habe (was leider zu selten der Fall ist) lese ich auch gerne mal ein Buch.

Das könnte auch interessant sein.

Ankunft in Long Lelang © Volker Abels

Flugverspätung – ab wann ist ein Flug verspätet – bei Ausstieg oder Landung?

Viele Urlauber, Vielflieger und beruflich Reisende haben es schon erlebt: Das Warten auf den Flug. …

10 Kommentare

  1. Hi,
    Hab ne kurze Frage: Im Text steht, dass der internationale Führerschein nicht verlängerbarist. Das macht für mich keinen Sinn… oder ist damit gemeint, dass man ihn von neuem beantragen muss?

    Gruss
    Andreas

  2. Hallo,

    genau so ist es.
    Der Führerschein ist 3 Jahre gültig. Danach muss man einen neuen Internationalen Führerschein beantragen.

    Gruß
    Volker

  3. Da hätte ich auch einen aktuellen Tipp:

    Ab 18.04.2013 in den (Programm-) Kinos: You drive me crazy
    Absolut irre Doku über Fahrschüler in Deutschland, Japan und Indien (Delhi) und deren Kampf mit den Eigenarten des dortigen Verkehrs.

  4. Bitte beachten:
    Die Schweiz und auch Deutschland stellen den „Internationalen Führerschein“ gemäss Ubereinkommen vom 8. November 1968 aus. Thailand hat dieses Abkommen nicht unterzeichnet…
    Thailand akzeptiert nur internat. Führerschein gemäss Abkommen von 1949
    Somit fährt man mit dem neuen in Thailand ohne Bewilligung. Bei Kontrolle bisher kein Problem; doch bei
    Unfall wird wohl festgestellt, dass man ohne Bewilligung fährt. Sicher ist dann mal der Versicherungsschutz weg;
    was sonst noch passiert, ist unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.